MDC Stollberg – Park4Cross

Klassiker mit einem Hauch Worldcup

5. Stopp des MDC und ich wieder viel zu früh in einem Auto und schon 7.00 Uhr schreit der Körper nach den fliegenden Dosen und diesen aufgelösten Gummibärchensaft. Angekommen in Stollberg (Park4Cross) empfängt mich ein verschlafenes Fahrerlager, eine super gepflegte Strecke (was so kaum zu erwarten war, wenn ich an das Bild von vor 14 Tagen denke) und ungezählte Werbebanner, die leichtes Worldcupgefühl vermittelte. Erste Treffen mit bekannten Gesichtern, erste Gespräche über Strecke, Trainingsvortag und Partyabend. Das RedBull wirkt und der Kopf verarbeite die ganzen Infos. Fischbach ist also on the Track, Stefan Scherz ist „Rasen-Meister“ und 5€ reicher und ich habe Bock auf die Strecke. Nach dem Einschreiben und dem persönlichen Shutteldienst zum Start beginnt der Finaltag auf dem Park4Cross Gelände Stollberg. Das Wetter macht alles zu einem Lotteriespiel und über jedem Fahrerkopf schweben Fragezeichen, was man für Reifen fahren soll, wie sieht ein guter Luftdruck aus und was ist das Training im Trockenen wert? Sauber geht die Quali durch und dann wurde es still. Kurz vor dem Finale erlag die Beschallungsanlage dem Dauerregen und so kamen keine fundierten Infos von Mister Style mehr an unser Ohr. Die Rennen waren umkämpft und mit zahlreichen Stürzen gespickt. Fischbach siegt und was bleibt ist die Klarheit, dass die Entscheidungen der Gesamtwertung der Lizenz-Herren und Damen im letzten Rennen fallen. Scherzi, die Daumen sind gedrückt. Ach, und ich war übrigens nur Fotograph, da ich leider mit zuviel Kopf angereist war, was mich nicht wirklich gut fahren ließ.

(Bericht: Maik Graf / Foto: Christiane Klaus)

Ergebnisse MDC Stollberg – Park4Cross 2011 (Quelle: Mitteldeutscher 4Cross Cup):

U13

1. Fabian Leins

2. Philipp Märtin

3. Marvin Kerger

 

U16

1. Sven Rosenberger

2. Robert Krella

3. Cameron Welker

 

Hobby Herren

1. Marcus Böhm

2. Michael Kupsch

3. Daniel Wonneberger

 

Damen

1. Mandy Christ

2. Dana Elena Schweika

3. Lea Schleifenbaum

 

Elite Herren

1. Johannes Fischbach

2. Aiko Göhler

3. Maximilian Wrstala