Unser kuschliger Frühlingsanfang

Lange habe ich überlegt, ob ich meinen Blog auch für meine zweite Leidenschaft – dem Nähen – verwenden soll. Ich habe dafür eigentlich immer nur meinen Instagram-Account (@christianegraf) genutzt. Doch nun habe ich so viel fürs Kind und mich genäht und eigentlich auch all das Equipment hier vor der Nase liegen, dass ich es einfach wage euch meine kleinen Werke zu zeigen. Getreu dem Motto, wenn Mama schon nicht mehr so oft aufs Rad kommt, zeigt sie eben was sie noch so kann.

Wie das bei den meisten Stoffsüchtigen so ist – das Stofflager platzt aus allen Nähten und vor allem der Fleecestoff nimmt richtig viel Platz weg. Auf meiner To-Sew-Liste für 2015 standen eh Fleecepullis für Sir P., also habe ich gleich drei unterschiedliche Kuscheloberteile gezaubert, um möglichst viel Stoff zu verbrauchen. Natürlich eine Nummer Größer, damit er (vielleicht) auch etwas länger hält (Kinder wachsen so unglaublich schnell). Als Schnitt habe ich den Herzbuben von Fred von Soho verwendet. Da die Sachen mit Steppweste für Sandkastenpartys im Frühjahr gedacht sind, habe ich sie mit extralangen Bündchen und Kapuze ausgestattet. Die grüne Version hat zusätzlich ein verlängertes Rückenteil – somit ist der kleine Mann immer schön warm verpackt.

Hier meine drei Herzbuben – ein Schnitt, zum verlieben:

Herzbube in Grün-Marine/Blau:

 

Herzbube in Seemanns-Rot

Ein schwarz-weißer Ringelherzbube

Wer hats geschrieben? Christiane Graf.

Ich bin Christiane. Grafikerin und Bloggerin mit Vorliebe für Zweiräder.

Kommentar verfassen